Was sind Lernhilfen?

Jeder braucht sie die kleinen Lernhilfen. Sie können ganz verschieden sein. Lernhilfen erleichtern Dir das Lernen. Manchmal fällt das Lernen schwer. Gerade, wenn die Schulzeit schon etwas länger vorbei ist, müssen wir unsere Gehirnzellen erst einmal wieder daran gewöhnen etwas zu tun.

Verschiedene Lernhilfen können Dir dabei helfen. Du musst nur herausfinden, welcher Lerntyp Du bist und was Dir am Besten helfen könnte, denn Lernhilfen gibt es für jeden. Ich habe hier die Lernhilfen zusammen gestellt, die mir am Besten geholfen haben.

vielseitige Lernhilfen

Kopfhörer als Lernhilfe sind nicht zu unterschätzen

Ich habe mir Kopfhörer zum Lernen gekauft, damit mich nichts ablenken kann. Gerade, wenn man Familie hat und sich zwar zwischendurch ein paar Minuten für sich verschaffen kann bedeutet dies ja nicht absolute Ruhe um einen herum. Ich habe mich mit meinen Kopfhörern gemütlich aufs Sofa gesetzt und einige Lektionen Babbel bearbeitet. So war ich ganz bei den Übungen. Oder abends, wenn der Partner vielleicht einen Film schaut, der einen selbst nicht so wirklich interessiert kann man die Zeit nutzen, um Vokabeln zu lernen. Kopfhörer auf, Vokabeln an und losgehen kann es mit dem lernen. Daher sind Kopfhörer für mich die idealen Lernhilfen.

Bestseller Kopfhörer bei Amazon

[amazon bestseller=“3468611″ items=“3″ description_items=“0″]

Karteikarten zum Lernen

Schnell und unkompliziert lernen mit Karteikarten

Karteikarten sind für mich ideale Lernhilfen. Mit den Karteikarten kann man ganz toll Zahlen und Vokabeln lernen. Der tolle Nebeneffekt bei diesen Lernhilfen ist, dass man bei der Erstellung bereits lernt. So kauft man sich blanko Karteikarten, die man dann selber individuell beschriftet. 10 bis 15 Kärtchen täglich schreiben ist für jeden zu schaffen und sollte keine große Hürde sein.

Man kann sich bunte Karteikarten aussuchen, die noch farbliche beim Lernen unterstützen. Auf die eine Seite habe ich mir das deutsche Wort geschrieben und auf die andere Seite das spanische. So hat man die perfekte Kontrolle und braucht niemanden, der einen abfragt. Diese Lernhilfe ist ideal, um alleine für sich zu lernen.

Die spanische Grammatik als Lernhilfe

Klar ohne die richtige Grammatik wird man eine Sprache nicht verstehen. Daher habe ich die spanische Grammatik unter den Lernhilfen aufgeführt. Substantive und Artikel, Verben, Adjektive… alles was uns im deutschen begleitet brauchen wir auch im Spanischen. Hier kommt es natürlich ganz darauf an wofür Du die Sprache lernen möchtest. Danach richtet sich wie tiefgehend Du einsteigst.

Brauchst Du es später für einen Job benötigst Du einiges mehr als wenn Du es für Deine Reisen lernen möchtest. Die spanische Grammatik als Lernhilfe ist aber daher so wichtig, dass Du verstehen musst, wie die Spanier ihre Sätze bilden. So bilden die Spanier Sätze wie das Auto grün (el coche verde). Wenn man dies aber weiß fällt das lernen und verstehen um einiges leichter.

Vokabeltrainer eine sehr wichtige Lernhilfe

Ohne Vokabeln geht natürlich gar nichts. Es gibt aber inzwischen tolle Vokabeltrainer, die eine super Lernhilfe sind. Es gibt sie in Büchervarianten oder als Karteikartensystem. Du kannst Dir aber auch Deinen eigenen Vokabeltrainer erstellen, indem Du Karteikarten nimmst und diese mit den Vokabeln beschriftest, die Dich interessieren. Vielleicht hast Du Vokabeln, die Du schon mal beim Einkaufen gebraucht hast. Solche Vokabeln behält man eher, als wenn man aus einem Buch Vokabeln lernt, die man gerade nicht wirklich braucht.

Ich habe gemerkt, dass ich am Besten Vokabeln behalten habe, die ich mir selbst zusammen gestellt habe. So habe ich mir vor meinem Einkauf einen Einkaufszettel auf Spanisch geschrieben und so die Vokabeln fürs Einkaufen gelernt. Oder als wir uns eingerichtet haben und in ein spanisches Möbelhaus gefahren sind, habe ich vorher gelernt was z. B. Esszimmertisch auf spanisch heißt. So sieht man gleich den Nutzen von dem was man gelernt hat und das motiviert.